Eurobus AG

Wir beraten Sie gerne: 041 496 96 96

Zahlen und Fakten

Belegschaft

Ca. 95 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Lehrlingsausbildung

Die Ausbildung von Lehrlingen zu jungen Fachleuten ist bei der Rottal Auto AG Tradition und hat einen ganz besonderen Stellenwert. Im Moment sind bei uns 10 Lehrlinge in der Ausbildung.

Wir bilden folgende Lernende aus:

  • Kaufleute
  • Detailhandeslfachmann
  • Automobilfachmänner
  • Automobil Mechatroniker

Umsatz

19 Millionen Franken

Nach oben

Infrastruktur Ruswil

  • Werkstattgebäude 2260 m2
  • Einstellhalle für Linienbusse und Reisecars 1965 m2

Infrastruktur Ettiswil

  • Einstellhalle mit Waschanlage 812 m2

Unsere Geschichte

2015

Die Rottal Auto AG erhielt die Konzession für weitere 10 Jahre.

Es sind zwei neue Gelenkbusse sowie ein neuer Standardbus zur Flotte gestossen. Fast alle Solaris PostAutos der Schweiz wurden in unserem Nutzfahrzeug-Zentrum fürs BAV aufbereitet.

2014

Die Erweiterung und Sanierung der Einstellhalle sowie der Ausbau der Prüfhalle des kantonalen Strassenverkehrsamtes konnte abgeschlossen werden.

Im Frühling durfte der Reisedienst einen neuen 3-er bestuhlten VDL Deluxe Bus und einen 20-Plätzer Midibus in Empfang nehmen.

2013

Für die Verbesserung des Fahrkomforts wurde die Anschlussanzeige für den Fahrgast realisiert. Der Fahrgast hat somit die Möglichkeit, auf den Informations-Bildschirmen in unseren Linienbussen die nächsten Abfahrten der Rottal-Busse sowie der Bahn abzulesen. Als Pilotprojekt des Verkehrsverbundes Luzern wurde zudem an der Haltestelle Ruswil, Rottalcenter ein Abfahrtsanzeiger montiert, der in Echtzeit die planmässige Abfahrtszeit der nächsten Linienbusse anzeigt. Weitere Abfahrtsanzeiger werden im kommenden Jahr realisiert.

Ab Ruswil gibt es tägliche Abfahrten in den Eurpapark.

Bei der Kundenzufriedenheitsumfrage der Renault Truck-Vertragspartner erzielte unser Nutzfahrzeug-Zentrum ein Spitzenresultat.

2012

Es sind vier neue Linienbusse zur Fahrzeugflotte gestossen.

Zur Verbesserung der Sicherheit der Fahrgäste und Chauffeure wurden 23 Solarhaltestellen eingerichtet.

2011

Mit sechs neuen Gelenk- und drei 12-Meter-Liniebussen tätigt die Rottal Auto AG die grösste Flottenerneuerung der Geschichte. Alle Linienbusse werden mit Echtzeit-Fahrgastinformationen ausgerüstet. Die Fahrgäste werden damit über die folgende Haltestellen, SBB-Anschlüsse, Umleitungen und aktuelle Betriebshinweise informiert.

2010

Unsere Kunden wählen den Linienbus-Betrieb der Rottal Auto AG zum besten Busunternehmen im Kanton Luzern. In der vom Verkehrsverbund Luzern durchgeführten Kundenzufriedenheit-Umfrage gaben uns die Fahrgäste 78 Punkte. Dies ist eine Steigerung von fünf Punkten gegenüber der letzten Umfrage und zeigt, dass die vorgenommenen Massnahmen erfolgreich waren.

2009

Die Rottal Auto AG schenkt dem Verkehrshaus Luzern einen alten Holzvergaser für einen Reisecar aus den Dreissigerjahren.

2008

90 Jahre Rottal Auto AG

2006

Bündelung der Aktivitäten im Carbereich mit der Firma Häfliger Carreisen Sursee. Neugründung der Firma EUROBUS Häfliger AG.

2000

Übernahme der Aktienmehrheit durch die Firma Knecht AG in Windisch

1989

Eröffnung des Reisebüros am Hauptplatz in Ruswil

1988

Bau und Inbetriebnahme der Einstellhalle in Ettiswil

1980

Bau der Einstellhalle für Reisecars und Linienbusse Rütmatt

1975

Inbetriebnahme der Infrastruktur Rütmatt in Ruswil

1974

Spatenstich für das heutige Werkstatt- und Verwaltungsgebäude Rütmatt ausserhalb Ruswil am heutigen Standort

1960

Übernahme des Reisebüros durch J. Baumeler Wanderferien AG, Luzern

Der Kanton Luzern übernimmt die Aktienmehrheit der Rottal Auto AG

1950

Erhöhung Aktienkapital

1929

Inbetriebnahme der neu erstellten Grossgarage im Dorf Ruswil

Eröffnung des eigene Reisebüros in der Stadt Luzern

1918

Gründung Automobilgesellschaft Rottal AG. Zweck der Firmengründung war die Erschliessung der Talschaft mit dem öffentlichen Verkehr. Die Linie Willisau-Ettiswil-Ruswil-Emmenbrücke wird eröffnet. Die Passagiere mussten in Emmenbücke in das Tram umsteigen, um die Stadt zu erreichen.

Erweiterung des Streckennetzes mit folgenden Strecken:

  • Ruswil-Wolhusen
  • Willisau-Ettiswil-Sursee
  • Wolhusen-Ruswil-Buttisholz-Nottwil-Sursee

Nach oben